Endlich blüht es wieder: die schönsten Frühblüher

Nach einem kalten und teilweise verschneiten Winter freuen sich nicht nur Blumenfans auf die schönen Frühblüher. Wie lassen sie sich in Ihre Dekoration einbinden? In diesem Blogartikel nehmen wir vom Stefan Buhk Blumengroßhandel die Frühlingsblumen genauer unter die Lupe, da vielleicht auch Sie Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihre Wohnung mit diesen verschönern wollen.

Arten von Frühblühern

Frühblüher sind eher klein und unscheinbar und erwachen teilweise bereits nach den ersten Sonnenstrahlen. Sie sind an verschiedenen Orten in zahlreichen Arten zu finden. Aus diesem Grund sind auch dem Laien viele Arten von Frühblühern bekannt: Primeln, Tulpen, Narzissen, Veilchen, Schneeglöckchen, Stiefmütterchen oder Hyazinthen dürften fast jedem ein Begriff sein. Wer selbst Blumen im Garten hat, kennt jedoch sicherlich auch andere beliebte Arten wie Blausternchen oder Türkischen Mohn. Frühblüher lassen sich zudem in verschiedene Gruppen einteilen, unter anderem:

  • Zwiebelblumen (z.B. Schneeglöckchen, Blausternchen, Tulpe)
  • Stauden (z.B. Lenzrose, Duft-Veilchen, Küchenschelle)
  • Gehölze (z.B. Duft-Schneeball, Winter-Kirsche, Stern-Magnolie)

Blühzeiten der Frühblüher

Während sich manche Frühblüher schon nach den ersten Sonnenstrahlen zeigen, lassen sich andere etwas mehr Zeit. Im Falle der Primel zeigt schon der Name (Primula = „die Erste“), dass es sich um eine der ersten Frühlingsblumen im Jahr handelt. Gemeinsam mit Leberblümchen, Netzblatt-Iris, Lenzrosen und zahlreichen anderen blüht sie bereits ab Februar. Vor allem die Schneeglöckchen haben sich ihren Namen verdient, da sie sogar trotz Schnee bereits im Januar oder Februar blühen können, ähnlich wie Winterlinge und Krokusse. Allgemein ist die Blütezeit jedoch schwer festzulegen, da es verschiedene Varianten innerhalb der Arten von Frühblühern gibt. So blühen einige Tulpen bereits im Februar, andere jedoch erst im Mai oder gar Juni.

Pflege der Frühblüher

Einige der bereits angesprochenen Frühblüher, wie etwa Schneeglöckchen, halten selbst Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sowie Schnee aus. Sie müssen im lichten Schatten unter Bäumen und Sträuchern und in humosen Böden wachsen, wobei verwelkte Blütenstände nicht abgeschnitten werden sollten, damit sich die Frühblüher weiter ausbreiten. Bei Prachtsorten empfiehlt es sich, Unkraut und verwelkte Blätter zu entfernen. Zwiebelblumen werden während des Austriebs mit organischen Nährstoffen wie Kompost gedüngt. Gartentulpen und Narzissen sollten im Herbst nochmals gedüngt werden, damit weiter Blüten erscheinen. Informieren Sie sich zu jedem Frühblüher, ob er einen sonnigen, halbschattigen oder schattigen Standort benötigt.

Auf die Bedürfnisse der Frühblüher achten

Viele Frühblüher bieten den Vorteil, dass sie kaum Pflege benötigen. Auch in solchen Fällen gibt es dennoch Dinge zu beachten, so vertragen Blausternchen beispielsweise zu viel Feuchtigkeit durch nassen Boden im Frühling nicht. Gleichzeitig sollte der Boden bei Blumenzwiebeln jedoch auch nicht zu trocken sein. Diese können nach der Blüte in der Erde verweilen. Bei sich selbst vermehrenden verwildernden Arten entfallen Düngungen, Schnittarbeiten und Unkrautentfernen. Aufpassen sollte man bei kälteempfindlichen Frühblühern, die erst im Blumentopf und dann im Garten blühen sollten.

Schöne Ideen für Deko und Arrangements

Frühblüher eignen sich optimal als Deko, da sie für eine wunderschöne Farbenpracht sorgen, ob im Garten, auf dem Balkon oder im Haus. Nehmen Sie also beispielsweise ein schönes Glas- oder Keramikgefäß und stellen Sie prächtige Tulpen, Primeln oder auch Narzissen in Ihrer Wohnung auf. Die einzelnen Arten von Frühblühern gibt es in verschiedenen Farben, sodass Sie diese auf Ihre Wohnung oder Ihren Garten abstimmen können. Zudem wird der Duft einiger Frühblüher Sie zweifelsohne bezaubern. Für Arrangements können je nach Pflanze auch Moos, Steinchen, Muscheln, Zweige, Tannenzapfen oder Gras in die Gefäße gesetzt werden.

Wir vom Stefan Buhk Blumengroßhandel beraten Sie gerne zu allen möglichen Fragen. Bei uns erfahren Sie, wann Sie Frühblüher pflanzen sollten, was es jeweils zu beachten gilt, welche Hintergrundbepflanzung sich im Garten eignet und vieles mehr. Heißen Sie mit Frühblühern den baldigen Frühling willkommen!

Posted in Allgemein.